Aktuelles aus dem KAB Diözesanverband Eichstätt

31.05.2017

Leitantrag "Arbeit. Macht. Sinn." beim KAB Bundesverbandstag verabschiedet

Eichstätter Delegierte bestimmten mit beim Bundesverbandstag in Krefeld.

Beim 16. Bundesverbandstag vom 26.-28. Mai in Krefeld wurde die bisherige Bundessekretärin der KAB Österreichs, Maria Etl, zur neuen Bundesvorsitzenden gewählt. Als Bundesvorsitzender wurde Andreas Luttmer-Bensmann in seinem Amt bestätigt.

Beide betonten, sie wollten die KAB neu aufstellen und zukunftsfähig gestalten. Sie solle ein klares Profil als Bildungsbewegung und Bewegung für soziale Gerechtigkeit erhalten und sich verstärkt für einen sozial gerechten Umbau der Gesellschaft einsetzen. „Wir müssen die Zukunft der Arbeit neu und menschenwürdig gestalten“, mahnte Etl. Dazu brauche es mehr Nachhaltigkeit und Verteilungsgerechtigkeit. Aus dem Bundesvorstand verabschiedet wurde Bundespräses Johannes Stein, der nicht mehr kandidierte. Ein Nachfolger für ihn konnte noch nicht gefunden werden.

Mit überwältigender Mehrheit wurde der neue Leitantrag mit dem Titel „Arbeit. Macht. Sinn.“ beschlossen. In zahlreichen Passagen macht er sich die fundamentale Kapitalismuskritik von Papst Franziskus zu eigen und fordert einen radikalen Umbau des globalen Wirtschaftssystems: Gerechtigkeit heißt angesichts der skandalösen Eigentums- und Vermögensverteilung und der Aneignung des Mehrwerts der Arbeit durch die Wenigen: Verteilungsgerechtigkeit schaffen! Wir sind der festen Überzeugung: Chancengerechtigkeit kann es ohne Verteilungsgerechtigkeit nicht geben.

Ebenfalls wurde eine neue Satzung beschlossen, die den Verband strukturell neu aufstellt. So heißt die Bundesleitung, die aus den Bundesvorsitzenden und dem Präses besteht nun Bundesvorstand und der bisherige zwölfköpfige Bundesvorstand wurde abgeschafft. Stattdessen kontrolliert nun ein fünfköpfiger Aufsichtsrat die Finanzen der KAB Deutschlands. Der Bundesausschuss wurde verkleinert und sein Aufgabenprofil geschärft. Bei wichtigen Entscheidungen ist zukünftig nicht nur die Mehrheit der anwesenden Delegierten notwendig, sondern auch die Mehrheit der durch sie vertretenen Mitglieder.

Maria Ettl und Andreas Luttmer-Bensmann bilden die neue KAB Doppelspitze der KAB Deutschland