Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB Diözesanverband Eichstätt

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Vortragsthemen

Unsere Vortragsthemen

Stand 15.04.19

Arbeitsrecht – endlich verständlich erklärt
Die Rechtsberatung der KAB wird anhand von Beispielen aus der täglichen Praxis und anhand aktueller Urteile dargestellt.
Gleichzeitig wird den Mythen im Bereich des Arbeitsrechts, die immer wieder und überall erzählt werden, aufgeräumt und dargestellt, wie es sich in der Realität  verhält:
„Dann klage  ich halt auf eine Abfindung...; dann gehe ich halt mit 55 Jahren in Altersteilzeit... ; wegen Krankheit können die mir ja nicht kündigen...!

Vieles wird am Stammtisch erzählt, was ist wahr daran, was nicht? Der Vortrag will aufklären, was an solchen Äußerungen dran ist und wie viele dieser Aussagen auf Rechtsirrtümern beruhen. Der Referent arbeitet mit aktuellen Beispielen aus der täglichen Praxis.

Rentenbesteuerung – trifft das auch mich? - Das „neue“ Alterseinkünftegesetz-die Auswirkungen sind langsam sichtbar
Die Neuregelung der Besteuerung von Renten seit 01. Januar 2005 hat  in der Bevölkerung eine hohe Verunsicherung ausgelöst.
Hinzu kommt, dass sich das Bundesfinanzministerium bis 2009 über alle Einkünfte von Ruheständlern einen Überblick verschafft hat. Deshalb wurden momentan an alle Bundesbürger Steueridentifikationsnummern vergeben. Aufgrund dieser Nummern werden in Zukunft nicht nur Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit, sondern auch sämtliche Einkünfte von Renten, Pensionen, Betriebsrenten, usw. automatisch an die zuständigen Finanzämter weitergeleitet.
„Werde ich zur Einkommensteuer veranlagt? Muss ich als Rentner Steuern zahlen? Lohnt es sich für mich als Rentner sogar, eine Steuererklärung abzugeben? Wer hilft mir bei dieser komplizierten Materie, die leider noch nicht auf einen Bierdeckel passt?

Dies sind nur einige Fragen, mit denen die KAB-Sekretäre täglich konfrontiert werden. Deshalb informiert der Vortrag klar und verständlich über die gesetzliche Lage und wer genau betroffen ist. Er gibt Tipps, wie man trotz Rentenbesteuerung evtl. Geld vom Staat zurück bekommen kann, etwa einen Teil des Zinsabschlages.


Sozialrecht – endlich verständlich erklärt
Die Rechtsberatung der KAB wird anhand von Beispielen aus der täglichen Praxis und anhand aktueller Urteile dargestellt.

Gleichzeitig wird den Mythen im Bereich des Sozialrechts, die immer wieder und überall erzählt werden, aufgeräumt und dargestellt, wie es sich in Wirklichkeit  verhält:
„Dann gehe ich halt mit 60 in Rente, die Abschläge sind mir egal...; ich bin ja schwerbehindert, dann kann ich ja gleich Rente beantragen...; natürlich bekommt jeder für seine Kinder das gleiche Kindergeld...!

Vieles wird am Stammtisch erzählt, was ist wahr daran, was nicht? Der Vortrag will aufklären, was an solchen Äußerungen dran ist und wie viele dieser Aussagen auf Rechtsirrtümern beruhen. Der Referent arbeitet mit aktuellen Beispielen aus der täglichen Praxis.


Kündigung und die Folgen....  Arbeitslosigkeit? Abfindung? Arbeitszeugnis?
Bei Eigenkündigung wegen Arbeitgeberwechsel wird der letzte Lohn nicht mehr bezahlt. Was kann ich  tun?
Arbeitgeberkündung führt meist zu Ratlosigkeit und Handlungsunfähigkeit. Was muss, soll, kann ich tun?
Im Arbeitszeugnis wird auf "die Teamfähigkeit, das harmonische Betriebsklima und den Einsatz für die anderen Mitarbeiter" verwiesen. Was soll ich tun?
Der Mitarbeiter zeichnete sich durch „Ehrlichkeit“ aus! – Was für den Einen positiv, kann für den Anderen äußerst negativ sein.
Gerade Arbeitszeugnisse sind mittlerweile eine Kunst für sich geworden, sowohl das Schreiben, als auch das Lesen eines Solchen. Ein gutes Arbeitszeugnis ist jedoch unbedingte Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung.

Anhand von konkreten Beispielen aus der Praxis stellt der Referent Fragen und Antworten zu den Folgen einer Kündigung mit dem Schwerpunkt Arbeitszeugnisse verständlich dar.

„Die Rente mit 67“-
Was hat es mit dem „Rentenversicherungsaltersgrenzenanpassungsgesetz“ auf sich?

Wird die „Frauenrente“ abgeschafft? „Ich gehe ja sowieso mit 60 in Rente!“ Arbeitnehmer, die 45 Jahre und mehr arbeiten, können ja dann früher in Rente gehen.
Stimmt das oder handelt es sich eher um Stammtischgeschwätz mit Teilwahrheiten, die nur für einzelne Personen zutreffen?

Der Vortrag will aufklären, was an solchen Äußerungen dran ist und wie viele dieser Aussagen auf Rechtsirrtümern beruhen. Der Referent arbeitet mit aktuellen Beispielen aus der täglichen Praxis, die den Monsterbegriff „Rentenversicherungsaltersgrenzenanpassungsgesetz“ zerlegen und verständlich erklären.



"Wichtiges um die Rente - was man sich so am Stammtisch erzählt
Was ist wirklich war und was an Mythen und Halbwahrheiten wird jeden Tag über das Thema  „Rente“ am Stammtisch erzählt?

Ein Minijob rentiert sich ja sowieso nicht, wenn es um die Rente geht!
Ich habe meine Altersrente schon mit 58 bekommen!
Super, die Mütterrente kommt, das bringt Geld zusätzlich!
Ich arbeite doch nicht länger als 45 Jahre, dann steht mir ja die Rente sowieso zu!
Kann ich mit einer Schwerbehinderung von 60 % schon in Rente gehen?
Nach der letzten Rentenhochrechnung reicht mir meine Rente vollkommen aus, da brauche ich nicht mehr vorzusorgen!
Stimmt das oder handelt es sich eher um Stammtischgerede mit Teilwahrheiten, die nur für einzelne Personen zutreffen?

Der Vortrag will aufklären, was an solchen Äußerungen dran ist und wie viele dieser Aussagen auf Rechtsirrtümern beruhen. Der Referent arbeitet mit aktuellen Beispielen aus der täglichen Praxis und mit aktuellen Urteilen aus der Rechtssprechung.

Minijob – Riesenflopp? -  aktueller denn je!
Neuauflage des Bildungsthemas 2005 unter Beleuchtung rechtlicher Änderungen und Folgen
Hat man als Minijobber überhaupt Rechte? Dann muss ich ja auch noch Steuern zahlen, obwohl ich  nur 400 Euro verdiene. Was passiert, wenn ich nach einem Minijob arbeitslos werde?
Wirkt sich ein Minijob auf die Rente aus? Welche Arten von Minijobs gibt es überhaupt? Was ist denn nun ein Midijob? Jemand hat mir gesagt, ich soll doch unbedingt den Aufstockungsbetrag zahlen, was ist denn das?

Diese Fragen werden von unseren Mitgliedern täglich in der Rechtsberatung gestellt. Oft wird auch noch die Antwort selbst im Bekanntenkreis vorweggenommen, vielfach jedoch falsch.

"Arbeitszeugnisse" - schwierig zu schreiben, schwierig zu lesen.
Arbeitszeugnisse müssen "wohlwollend" sein, aber auch der Wahrheit entsprechen. Deshalb dürfen negative Tatsachen nicht direkt in Erscheinung treten, sondern müssen "codiert" werden. Wie sieht also ein "gutes" Arbeitszeugnis aus? Wie kann man die "Codes" entschlüsseln? Was sollte ein gutes Arbeitszeugnis auf jeden Fall beinhalten und was sollte sicher nicht enthalten sein! Was heißt es, wenn man "im Großen und Ganzen sehr gut gearbeitet hat". Was bedeutet "Geselligkeit" und "besonderer Einsatz für die Mitarbeiter"?

Dies und vieles mehr wird im Vortrag angesprochen und erklärt!



Aktuelles zur Rente – u. a. Mütterrente,  Rente mit 63 oder 67?
Was ist wirklich war und was an Mythen und Halbwahrheiten wird jeden Tag über das Thema  „Rente“ am Stammtisch erzählt?

Mütterrente gibt es nicht für alle Mütter!
Ich bin Jahrgang 1963 und habe 45 Jahre gearbeitet, kann ich da mit 63 abschlagsfrei in Rente gehen?
Ich bin ja viel zu jung, da muss ich sowieso bis 67 Jahre arbeiten!
Kann ich mit einer Schwerbehinderung von 60 % schon in Rente gehen?
Stimmt das oder handelt es sich eher um Stammtischgerede mit Teilwahrheiten, die nur für einzelne Personen zutreffen
Der Vortrag will aufklären, was an solchen Äußerungen dran ist und wie viele dieser Aussagen auf Rechtsirrtümern beruhen. Der Referent arbeitet mit aktuellen Beispielen aus der täglichen Praxis und mit aktuellen Urteilen aus der Rechtssprechung.


Aktuelles aus der arbeitsrechtlichen Rechtssprechung
Wieviel Urlaub habe ich wirklich?
Was ist wenn ich zwei Jahre krank bin, verfällt dann der Urlaub?
Wann habe ich Anspruch auf Teilzeit?
Ich habe mich als Schwerbehinderter Mensch beworben und bekomme immer nur Ablehnungen, ist das ein Verstoß gegen das AGG?
Meine Befristung wurde schon vielfach verlängert, kann man was dagegen tun?

Diese und viele weitere Fragen tauchen täglich in der Beratungspraxis auf. Täglich kommen aber auch neue Urteile im Arbeitsrecht heraus.
Der Vortrag versucht, entsprechend aufzuklären.

Arbeits-, sozial- und steuerrechtliche Grundlagen zu Familien, Frauen und Rente
Habe ich Anspruch auf Teilzeit und bekomme ich die Mütterrente automatisch?
Ist ein Minijob sinnvoll und welche Auswirkungen hat das auf die Rente?
Was muss man überhaupt über die Rente wissen und wie kann ich evtl. - in jungen Jahren - vorsorgen?
Ich als Frau habe die „schlechtere Lohnsteuerklasse“, da wird mir ja soviel abgezogen, da lohnt sich ja das Arbeiten überhaupt nicht.

Diese Fragen und Anmerkungen schlagen jeden Tag bei der Rechtsberatung der KAB  auf.
Der Vortrag trägt bei, hierzu entsprechende Grundinformationen zu bekommen.

Beratungsthemen ...

Altersteilzeit
Arbeitslosengeld
Arbeitslosenversicherung
Arbeitnehmerrechte
Arbeitssicherheit
Arbeitsvertrag
Arbeitszeit
Arbeitszeugnis
Behinderung
Befristung eines Arbeitsvertrages
Berufskrankheit
Betriebsverfassung
Elternzeit
Entgeltfortzahlung
Grad der Behinderung
Heimarbeit
Insolvenz
Jugendarbeitsschutzgesetz
Kindergeld
Kirchliches Arbeitsrecht
Krankengeld
Kündigungsschutz
Ladenschlussgesetz
Mobbing
Mutterschutz
Nachweisgesetz
Ordentliche Kündigung
Pflegestufe
Pflegeversicherung
Rehabilitation
Rentenantrag
Rentenbescheid
Rentenversicherung
Schichtplan
Schwerbehinderung
Sozialhilfe
Sozialplan
Tarifrecht
Teilzeitverträge
Urlaub
Urlaubsgeld
Vergütung
 
... und noch viel mehr

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Diözesanverband Eichstätt
Kanalstr. 16-18
85049 Ingolstadt
Telefon: +49 841 93 15 18 15
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren