Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB Diözesanverband Eichstätt

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Aktuelles aus dem KAB Diözesanverband Eichstätt

21.10.2018

KAB Ingolstadt wählte neue Führung

Kreisverbandstag beschäftigte sich mit Zukunftsszenarien

Der Kreisverband Ingolstadt der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) wählte am Samstag den 13. Oktober 2018 beim Kreisverbandstag im Pfarrheim St. Anton in Ingolstadt ein neues Vorstandsteam.

Der alle vier Jahre turnusmäßig stattfindende Kreisverbandstag begann mit einem Gottesdienst, den Pfarrer Reinhard Neumair zelebrierte. Gleich zwei Referenten waren dieses Jahr zu Gast. Einmal der neue Geschäftsführer des KAB Diözesanverband Eichstätt, der zum Thema „Zukunft und Neuausrichtung der KAB“ sprach. Den zweiten Teil übernahm der KAB Sozial- und Rentenexperte Helmut Kuntscher, der über das Thema Rente informierte.

Nach dem Mittagessen folgten der Bericht des Kreisvorstands über die vergangenen vier Jahre und der Kassenbericht, bevor ein neues Team gewählt wurde. Teil des neuen Leitungsteam sind der Kreispräses Pfarrer Reinhard Neumair, sein Stellvertreter Diakon Raymund Fobes, Franz Knödl, Dietmar Matschat, Ursula Grosse, Sabine Edlich, Jutta Tratz, Alfred Bürkl, Marga Binder, Magnus Maurus und Josefine Geißler. Die beiden Kassenrevisoren Walburga Hundsdorfer und Walter Hanika wurden in ihrem Amt bestätigt.

Am Ende wurden die ausscheidenden Mitglieder der Kreisverbandsleitung mit einem Präsentkorb durch Franz Knödl verabschiedet und ein Ausblick auf das Veranstaltungsprogramm 2019 gegeben.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Diözesanverband Eichstätt
Kanalstr. 16-18
85049 Ingolstadt
Telefon: +49 841 93 15 18 15
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren