Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

KAB Diözesanverband Eichstätt

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Aktuelles aus dem KAB Diözesanverband Eichstätt

08.03.2019

Lohngerechtigkeit noch lange nicht erreicht

Diözesanverband Eichstätt fordert gleicher Lohn für gleiche Arbeit KAB mit Aktionen zum Welt-Frauentag 8. März 2009

Mit Aktionen und Veranstaltungen zum 8. März erinnerte die Katholische Arbeitnehmer Bewegung (KAB) Diözesanverband Eichstätt daran, dass der bereinigte Lohnunterschied zwischen Frauen und Männer immer noch bei sechs Prozent liegt. Der unbereinigte – also tatsächliche - Lohnunterschied liegt real mit rund 21 Prozent noch viel höher, denn hier sind Effekte wie Teilzeitarbeit, Qualifikation und niedrigeres Lohnniveau in “frauentypischen“ Berufen enthalten.

Mit einer fair gehandelten Rose und einem Spruchband mit der Aufschrift „Herzlichen Dank und Anerkennung für Deine wertvolle Arbeit“ dankten Konrad Sailer und Regina Hofmann vom KAB Kreisverband Nürnberg-Süd den Frauen in Pflege- und Sozialeinrichtungen heute in Wendelstein. Damit überbrachten sie diesen Frauen symbolisch die Würde, die ihnen im Sinne der Katholischen Soziallehre eigentlich zustehen müsste.

In diesem Zusammenhang forderte Angelika Liepold, Vorsitzende der KAB Diözesanverband Eichstätt, Frauen zu besserer Vernetzung und mehr gewerkschaftlicher Organisation in ihren Berufsfeldern auf. Sie ist der Überzeugung, dass „lediglich gemeinschaftlich herangetragene Forderungen nach gerechter Bezahlung einhergehend mit einem hohen Organisationsgrad eine entsprechende Durchschlagskraft erzeugen können, so dass endlich ein Schritt in Richtung Lohngerechtigkeit getan werden kann.“

Auch der KAB Kreisverband Ansbach Gunzenhausen bot ein Angebot zum 8. März 2019, jedoch in ganz anderer Weise. Im Rahmen eines Frauenfrühstücks zum Thema „Eine Freundin fürs Leben“ beleuchtete Referentin Angelika Henniger warum die beste Freundin für viele Frauen eine so wichtige Person im Leben von Frauen spielt.  

Gleichberechtigung hat Tradition in der KAB

Gleiche Chancen und Möglichkeiten für Frauen und Männer sind kein „neues Thema“ für den Verband. Schon seit über 70 Jahren hat die KAB in allen Leitungsfunktionen eine paritätische Besetzung aller Ebenen. Angefangen vom paritätisch besetzten Bundesvorstand bis hinunter in den Ortsverband wird satzungsgemäß eine Gleichberechtigung in Entscheidungsfunktionen angestrebt.  

Die Veranstaltungen für Frauen werden koordiniert durch den Arbeitskreis Frauen der KAB Eichstätt. Sie treffen sich regelmäßig und freuen sich jederzeit über Einsteigerinnen und aktive Mithilfe.

Anlässlich des Frauentages übergaben Konrad Sailer (rechts außen) und Regina Hofmann (links außen) vom KAB Kreisverband Nürnberg-Süd Rosen und einen Dank für ihre wertvolle Arbeit an die Mitarbeiterinnen im AWO Pflegeheim Wendelstein.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Diözesanverband Eichstätt
Kanalstr. 16-18
85049 Ingolstadt
Telefon: +49 841 93 15 18 15
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren